Hallo Gast!

Username:
Passwort:
Autologin?
Noch nicht registriert?
Klicke hier um dich auf Triggerzone zu registrieren.



Twinkle Star Sprites
Sega Dreamcast, SNK (2000)
Twinkle Star Sprites ist wohl einer der ungewoehnlichsten Shooter ueberhaupt. Zwar ist das Spiel auf dem Neo Geo bereits 7 Jahre alt, aber wenn man es zum ersten Mal sieht, fragt man sich unwillkuerlich, warum noch niemand zuvor auf eine derart simple und doch geniale Idee gekommen ist. Neben der hier getesteten DC-Version gibt es noch eine Saturn-Version, die erheblich teurer, da seltener, aber dennoch schlechter ist (ruckelt erbaermlich). Die DC-Version bietet im uebrigen die Moeglichkeit, die Geschwindigkeit des Spiels auf Neo Geo, Saturn oder DC zu regulieren, wobei ich fuer den Anfang die Neo Geo Speed empfehle, denn wenn die Combos erstmal richtig eskalieren, ist die Hektik bei ungebremster DC-Speed kaum zu ertragen. Wer das Spiel allerdings schon laenger spielt, wird die Moeglichkeit eines "Speed Ups" zu schaetzen wissen :) Ansonsten ist die Konvertierung recht minimalistisch. Zwar hat man die Kombination aus keiner Ladezeit wie beim Neo Geo-Modul und CD-Sound, ausserdem kann man noch einen Scorebug beseitigen, aber so etwas wie neue Charaktere oder Stages gibt es nicht, es ist quasi 1:1. Dafuer wird das Spiel allerdings auch zum Nice Price angeboten (2800 Yen), man muss nur einen Versandhaendler finden, der das auch an den Kunden weitergibt (es gibt welche, aber ich werde hier keine Werbung machen).

Das Grundprinzip von TSS basiert auf einem 2-Spieler-Modus, selbst wenn man es alleine spielt, spielt man es "gegen" einen Computerspieler. Der Bildschirm ist senkrecht gesplittet, und auf den ersten Blick hat einfach jeder seinen Bereich, so dass man sich fragen koennte, in welcher Hinsicht das Ganze denn "gegeneinander" gespielt wird. Nun, es laeuft folgenderma?en:

Die Gegner tauchen in festgelegten Formationen und Abstaenden zueinander auf, wobei die Gegner durch Groesse und Farbe dahingehend unterscheidbar sind, wie schnell man sie zerstoeren kann. Die reine Schusskraft der vom Spieler gesteuerten Charaktere ist recht gering, deshalb muss man sich ein Combo-Prinzip zunutze machen, was darin besteht, dass ein zerstoerter Gegner fuer Sekundenbruchteile eine Explosionswolke hinterlaesst, die ihrerseits anderen Gegnern, die sie beruehren, Schaden zufuegt bzw. sie sofort zerstoert. Das Ganze bringt einerseits Punkte (bei diesem Spiel relativ unwichtig), andererseits werden als Nebeneffekt kleine Flammenproduziert, die ins gegnerische Spielfeld "geschossen" werden, und zwar umso mehr Flammen, je groesser die Combo war. Diese Flammen koennen ebenfalls abgeschossen werden und - wichtig - ebenfalls Teil einer Combo werden, wodurch bei entsprechendem Skill beider Beteiligten ein unglaubliches Feuerwerk entstehen kann, denn auf die Weise lassen sich immer mehr Flammen hin- und herschiessen, waehrend die Combo ins Unermessliche waechst.

Aber ganz so einfach ist es natuerlich nicht, denn 1. darf man die Flammen genausowenig beruehren wie Gegner und deren Schuesse, und 2. "entwickeln" sich die Flammen, wenn sie mehrmals hin- und hergeschossen wurden,zu unzerstoerbaren Gegnern, deren Angriffsverhalten vom gewaehlten Charakter abhaengt. Ausserdem hat jeder Charakter einen speziellen "Charge"-Schuss, so dass die Wahl des Charakters recht entscheidend fuer die Strategie sein kann, die man im Spiel verfolgt. Insgesamt gibt es 13 Charaktere, von denen einige nur durch spezielle Codes anwaehlbar sind.

Der "Charge"-Schuss bietet nicht nur die Moeglichkeit, Schusskraft aufzuladen, um sie gezielt gegen einzelne Angriffswellen (besonders gegen Flammen ist er sehr effektiv, hat aber den Nachteil, dass er keine neuen Combos produziert), sondern man kann durch laengeres Aufladen auf eine Art "Special"-Leiste zugreifen, die jedoch vorher durch Combos aufgeladen werden muss. Mit Hilfe dieser Leiste kann man dem Gegner auf einen Schlag mehrere unzerstoerbare Gegner "rueberschicken", oder, wenn sie bis zum Maximum aufgeladen ist, eine Art "Endgegner", der ziemlich viele Schuesse einstecken kann und besonders ueble Angriffsmethoden einsetzt. Auch dieser "Endgegner" variiert je nach gewaehltem Charakter.Smartbombs gibt es auch noch, und man kann Extras aufsammeln, z.B. eines, mit dem die Schusskraft fuer kurze Zeit verstaerkt wird, oder eines, mit dem alle "Schilde" verschwinden (einige Gegner greifen in Schilde gehuellt an und sind dann nur sehr schwer zu zerstoeren, es sei denn, man sammelt vorher das Extra auf). Wenn eine Runde laengere Zeit dauert, erscheint ein stilisierter "Tod" als Gegner, bei dessen Beruehren man sofort stirbt (normalerweise hat man eine winzige Lebensleiste, die bei multiplen Treffern aber auch sehr schnell hinueber sein kann), den man aber abschiessen kann... :)

Wie oben bereits angedeutet, ist der 2-Spieler-Modus das "Herz" von Twinkle Star Sprites, aehnlich wie bei einem Pruegel- oder Puzzlespiel. DieComputer AI ist nicht besonders gelungen, und obwohl es einen Story-Mode gibt (dessen Story aehnlich durchgeknallt und "bescheuert" ist wie z.B. die bei Gunbird 2), ist die Motivation, diesen oefters zu spielen, nicht sehr hoch, und das Punktesystem ist auch nicht allzu motivierend. Wer also nur oder fast nur alleine spielt, wird an dem Spiel nicht allzu lange Freude haben, evtl. wird sich der ein oder andere von dem ganz netten Anime-Design begeistern lassen, aber spielerisch bietet es im Einspielermodus zwar eine nette, neue Idee, aber darueberhinaus nicht viel, freizuspielende Extras sowieso schonmal nicht.

Im 2-Spieler-Modus sieht das Ganze allerdings voellig anders aus, dort sticht das Spiel mal eben locker_saemtliche_ anderen 2D-Shooter aus, einfach weil es eine Interaktivitaet bietet, die einzigartig ist. Wer also z.B. ab und zu ganz gerne Pruegel- oder Puzzlespiele zu zweit spielt, sich jedoch ansonsten eher fuer Shooter begeistern kann, der sollte keine Sekunde zoegern und sich das Spiel sofort besorgen. Die DC-Version ist die Beste UND Billigste, aber wenn sie erstmal vergriffen ist, koennte sich letzteres schnell aendern. Die Wertung bezieht sich auf den Mehrspielermodus von TSS. Alleine verdient sich das Spiel nur 65 Punkte.
90%
Manuel Stahl, 07.02.2008

3782 Mal gelesen

Links    Impressum
Play-Asia.com - Shikigami no Shiro III